App für Lormen lernen

Lormen kann man jetzt überall unterwegs lernen

Smartphone-App zum Erlernen von Lormen

Das Lormen ist ein System, bei dem Buchstaben mittels Strichen und Punkten in die Handfläche getippt, gestrichen und getrommelt werden. Auf diese Weise werden Buchstaben zu Worten aneinander gereiht und diese dann zu einem Satz geformt. Der Vorteil ist, dass man in seiner gewohnten Sprache kommunizieren kann. Man muss lediglich lernen, wo genau auf der Handfläche die einzelnen Buchstaben platziert sind. Dies zu lernen erfordert Konzentration und Übung.

Mehr Infos und Download-Links auf externer Seite   https://www.szb.ch

Tirolerin setzt sich für ihresgleichen ein

Tirolerin setzt sich für ihresgleichen ein

Lydia Kremslehner aus Telfs ist ausgebildete Grafikerin und Pädagogin. Die 34-Jährige studiert derzeit Gender, Kultur und sozialer Wandel in Innsbruck – obwohl ihr Sichtfeld eingeschränkt ist und sie nur mit einem Hörgerät hören kann. Am heutigen Tag des Usher Syndroms spricht sie über ihre Behinderung.

Lesen Sie bitte weiter auf externer Seite

Raus aus der Isolation

Menschen mit Usher Syndrom und Taubblindheit wollen raus aus der Isolation

21.09.2019 ist der internationale Tag des Usher Syndroms

Wien (OTS) – Der weltweite Tag des Usher Syndroms erinnert an die Herausforderungen eines Lebens mit der noch unheilbaren Erkrankung. Ab nun werden die Tage kürzer und dies steht symbolhaft für den fortschreitenden Seh- und Hörverlust, der mit dem Usher Syndrom einhergeht. Bitte lesen Sie weiter auf externer Seite

Österreich: Usher-Seminar 2019 in Wien

Unsere Partner von usher-taubblind.at aus Österreich veranstalten vom 27. bis 29. September 2019 ein Usher-Seminar in Wien. Interessierte aus Deutschland sind herzlich willkommen!

Erstes Wochenendseminar für Personen mit einer HörSehbeeinträchtigung im September 2019 in Österreich!

Das Seminar richtet sich an Personen mit Usher Syndrom, Hörsehbeeinträchtigung und Taubblindheit sowie deren Angehörige. Es wird von 27. bis 29. September in Wien, im Hotel Am Spiegeln, dialog.hotel.wien, stattfinden. Für einen kostenlosen Shuttleservice am Anreise- sowie Abreisetag vom bzw. zum nahe gelegenen Bahnhof Meidling wird gesorgt. Es werden ÖGS, taktile ÖGS und Schriftdolmetschung angeboten sowie TaubblindenassistentInnen zur Verfügung stehen.Im Rahmen des Seminarprogramms werden sowohl austauschfreudige als auch informationsbegierige TeilnehmerInnen auf ihre Kosten kommen! Einen Überblick über die angebotenen Inhalte und den genauen Ablauf finden Sie auf der Website: http://usher-taubblind.at/usherseminar2019/

Dort kann man sich auch direkt für das Seminar anmelden!

Wir würden uns über zahlreiche Anmeldungen aus Deutschland sehr freuen!!

Euer Team vom Forum Usher Taubblind

Seminarbericht: erste Hilfe für den Führhund

mit Helena Conens
elzdogcare.de

von Hans-Werner Doering

Vom 01.02. bis 03.02.2019 fand im Schwarzwald, Mühlenbach, Schwarzwaldhotel Roter Bühl das erste vom Verein Leben mit Usher-Syndrom e.V. organisierte Blindenführhunde-Seminar statt.
Das Thema war die erste Hilfe beim Hund, das Erkennen von Kranheiten und Verletzungen, sowie deren Notfallversorgung. Desweiteren lernten wir Beruhigungsmassnahmen und einige Massagegriffe kennen, welche die Hunde sehr genossen haben.

Gruppenbild des 1. FHS mit Helena Conens

Pünktlich um 14:00 Uhr angekommen, erwartete uns in Mühlenbach kurz vor dem Seminarhotel plötzlich dichter Nebel. Ganz so, als ob uns angezeigt würde, dass wir dort unter uns sein werden.
Wir waren 9 Personen und 6 Führhunde, einer davon bereits außer Dienst.

Weiterlesen …Seminarbericht: erste Hilfe für den Führhund

Seminar „Wie geht Politik?“ für Hörsehbehinderte und Taubblinde

Der DBSV lädt hörsehbehinderte und taubblinde Menschen zum Seminar „Wie geht Politik?“ ein.

Wann? Freitag, 29.03.2019 15:00 Uhr – Sonntag, 31.3.2019 13:30 Uhr
Wo? Holiday Inn Berlin City East – Landsberger Allee

Programm:

  • Wie entstehen Gesetze?
  • Wie werden andere Rechtsvorschriften gemacht?
  • Leistungen für taubblinde und hörsehbehinderte Menschen und wie sie geregelt sind
  • Welche Gesetze müssen sich ändern, damit die Bedarfe taubblinder Menschen besser abgedeckt werden?
  • Wie kann man politische Entscheidungen beeinflussen?

Kosten: 80 EUR* Teilnahmebeitrag (inkl. Übernachtung + Vollpension), Reisekosten werden nach dem Seminar erstattet.

Für Gebärdensprachdolmetschung ist gesorgt. Sollten Sie weiteren Assistenzbedarf haben, bitte nehmen Sie Kontakt zum Veranstalter auf.

Weiterlesen …Seminar „Wie geht Politik?“ für Hörsehbehinderte und Taubblinde

Workshop für Usher-betroffene Eltern 2019

Familie spaziert auf Wiese in Oberhof

Leben mit Usher-Syndrom e.V. veranstaltet vom 20. bis 23. Juni 2019 im Ferienzentrum Oberhof in Thüringen einen Familienworkshop für vom Usher-Syndrom betroffene Eltern(-teile) mit Kindern.

Neben dem großen Thema „Eltern sein mit Usher-Syndrom“, bleibt genügend Zeit für Austausch und Freizeit. Eine Kinderbetreuung vor Ort kann in Anspruch genommen werden.
Der Preis richtet sich nach der Teilnehmerzahl. Er beträgt voraussichtlich etwa 250 € pro Familie (3 Übernachtungen inkl. Vollpension).

Weiterlesen …Workshop für Usher-betroffene Eltern 2019

Usher-Seminar 2019

Das nächste Seminar für Usher-Betroffene von Leben mit Usher-Syndrom e.V. findet vom 08. bis 12. Mai 2019 im Hotel Kurpark Brilon, Sauerland statt. Die vielseitig geplanten Themen des Seminars entnehmen Sie bitte dem vorläufigen Programm. Neben Vorträgen, Gruppenarbeiten und moderierten Gesprächsrunden werden wie immer auch der gegenseitige Erfahrungsaustausch, Wanderungen und die Geselligkeit nicht zu kurz kommen.

Die Kosten für das Seminar inklusive Übernachtungen mit Vollpension und der organisierten Wanderung betragen pro Person 260 EUR.

Zum Ablauf der Anmeldung:

Weiterlesen …Usher-Seminar 2019

Erste Hilfe für unseren Blindenführhund – Seminarangebot 2019

Susann Möller und Ilka Fichtner veranstalten im Februar 2019 ein Seminar für
Besitzer von Blindenführhunden.

Seminarinhalt

Das Seminar hat folgende Themenschwerpunkte:
Erste Hilfe für den Hund. Eine anerkannte Physiotherapeutin für Tiere wird uns
in Anatomie des Hundes einführen. Das Erkennen von Krankheiten und Verletzungen und die Notfallversorgung, bis professionelle Hilfe eintrifft, ist ein weiterer großer Themenblock. Hierzu gehören unter anderem das Abtasten des Hundes, das Herstellen einer stabilen Seitenlage, das Anlegen eines
Pfotenverbandes, die Stabilisierung bei einem Knochenbruch.

Weiter lernen wir Massagegriffe, Beruhigungsmaßnahmen und weitere Kniffe kennen, mit welchen wir unseren Blindenführhund verwöhnen können.

Weiterlesen …Erste Hilfe für unseren Blindenführhund – Seminarangebot 2019

USH2018 zum Nachschauen, -hören und -lesen

Das Internationale Usher Syndrom Symposium fand vom 19. – 21. Juli 2018 im Konferenzzentrum des Atrium Hotels in Mainz statt und ist mit über 300 Teilnehmern aus zahlreichen Ländern ein großer Erfolg gewesen. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Sprechern, Helfern und den vielen Stiftungen und Sponsoren für die wertvolle Unterstützung bedanken. Ohne diese Unterstützung wäre USH2018 in der Form nicht möglich gewesen.

Die Vorträge des internationalen USH2018-Patienten-Symposium vom 21. Juli 2018 stehen ab jetzt als Videomitschnitte mit einblendbaren Untertiteln als auch in Form von Transkripten online unter

https://www.ush2018.org/de

zum Nachschauen, -hören und -lesen zur Verfügung.

Niemand versteht Taubblinden im Flugzeug – dann taucht eine 15-Jährige auf

15-jährige Clara praktiziert taktile Gebärden mit dem Flugzeuggast
Facebook / Lynette Scripner

Der US-Amerikaner Tim Cook ist taubblind. Als auf einem Flug zu seiner Schwester niemand versteht, was er sagen möchte, kommt eine 15-Jährige zu Hilfe.

Tim Cook ist nicht nur taub, sondern auch blind. Um mit anderen zu kommunizieren, benutzt er Lormen. Eine Sprache mit der Taubblinde kommunizieren. Der Sprechende tastet dabei die Handinnenfläche des Lesenden. Einzelne Finger und bestimmte Stellen in der Hand sind Buchstaben zugehört.

Weil Lormen nicht von vielen Menschen beherrscht wird, ist vor allem Reisen für Tim kompliziert. Dennoch wollte er von Portland nach Boston zu seiner Schwester fliegen.

Das Flugpersonal wollte den Aufenthalt für Tim so angenehm wie möglich gestalten. Als Tim aufstand, um den Weg zur Toilette zu gehen, begleitete ihn sein Nebensitzer.

Doch irgendwann deutete Tim an, dass er etwas mitteilen wollte – doch keiner der Flugbegleiter oder Nebensitzer beherrschte Lormen.

Weiterlesen …Niemand versteht Taubblinden im Flugzeug – dann taucht eine 15-Jährige auf

Schrift vergrößern
Hoher Kontrast